Anfrage zur Verschiebung der Theatersanierung

Im Finanzierungsplan von Frau Weber vom 06.10.2015 ist für 2016 und 2017 der Mittelbedarf für die Theatersanierung aufgeführt. Demnach sind schon für 2016 7Mio.€ für das Große Haus und 2Mio.€ für den Neubau, 2.8 Mio.€ für Interimskosten und 0.44Mio.€ für Archäologie angesetzt – zzgl. Zuschüsse (3,2Mio.€) 12,24Mio.€. Entsprechend geht es 2017 weiter mit 17,13Mio.€ Mittelbedarf einschl. Zuschüsse.

Warum wurde dieser Mittelbedarf im Haushalt 2016 eingeplant, wenn nicht wie geplant mit der Sanierung begonnen wird, und dies wohl schon 2015 bekannt war?  Was geschieht mit den frei werdenden Beträgen im Haushalt 2016 wenn die Theatersanierung auf Herbst 2017 verschoben wird?

Anfrage Spielzeit 2017-28.03.2016

AZ_31.03.16_Stadt räumt Kommunikationsfehler ein